Berend Kohlhase (*29.01.1944)

Berend KohlhaseBerend Kohlhase, geboren am 29.1.1944 in Hamburg, absolvierte nach seinem Realschulabschluß eine Lehre als Betonbauer bei der Firma Friedrich Holst. Im Anschluss an die erfolgreiche Ausbildung begann er anschließend an der Ingenieurschule in Hamburg sein Studium für Bauingenieurwesen.

Nach dem Ingenieurexamen im Jahre 1967 trat Berend in den Staatsdienst ein und legte dort nach einer weiteren, zweijährigen Ausbildung für den gehobenen technischen Dienst seine Prüfung als technischer Inspektor ab. 

1970 begann Berend Kohlhase seine Tätigkeit in der Tiefbauabteilung des Bauamtes Bergedorf. Zwölf Jahre lang plagte er sich als Straßenbaurevierleiter des Bezirksamtes Bergedorf mit der Firma Garbers als Auftraggeber ab.

1986 übernahm er schließlich die Straßenneubauabteilung, bevor er 1988 als Technischer Oberamtsrat nach seiner Heirat mit Gisela Garbers nach 20jähriger Beamtenzeit ausschied.

Die Fronten wurden gewechselt, ein neuer Berufsweg begann. Zum 1.6.1988 trat Berend Kohlhase in die Firma Hermann Garbers Nachf. Heinz Garbers GmbH als Geschäftsführer und Betriebsleiter ein und lenkte nunmehr gemeinsam mit seiner Frau Gisela Garbers-Kohlhase die Geschicke der Firma.

Kurz vor dem 100jährigen Jubiläum erkrankte der Prokurist Claus Mittelmejer schwer und verstarb im Jahre 1992.  Er hinterließ eine große Lücke, wodurch die Arbeitsbelastung noch größer wurde. Durch den Einstieg von Moni und Michael konnte die Arbeit aber gut verteilt und geschafft werden.

Seit dem 31.12.2016 genießt Berentd Kohlhase seinen wohlverdienten Ruhestand.