Michael Larisch (*19.04.1963)

Michael LarischEigentlich interessierten Michael immer schon große Autos und LKWs jeder Art. So erlernte er 1980 bei dem „größten Mercedes-Laden“ im Osten Hamburgs von Jürgen Mühle den Beruf des KFZ-Mechanikers (damals war das wirklich der Lehrberuf).

Hier gab es tolle Autos zu reparieren - je größer, desto besser.

Im selben Jahr lernte er Monika Garbers kennen!

Für Heinz Garbers war klar, wollte er seine Monika heiraten, dann müsste er vorher eine Lehre zum Straßenbauer machen. Genau das wollte Michael anfangs jedoch nicht. Er brachte erst einmal seine Ausbildung bei Jürgen Mühle zu Ende. 

Irgendwann ließ er sich dann doch von Heinz Garbers überreden, wenigstens „mal kurz“ zu probieren ob ihm die Arbeit bei Garbers gefallen würde.

Am Ende begann Michael eine zweite Lehre bei Garbers und fand sich plötzlich in einer falschen Welt wieder – nix mehr mit großen LKWs, von nun an gab es nur noch „Maloche“ auf dem Bau.

Spätestens als Monikas Vater Heinz 1984 starb, gab es für Michael kein Zurück mehr, denn gemeinsam wurde in der Familie entschieden wie es mit der Firma weitergehen sollte.

Der Verlobung mit Monika im Jahr 1983 folgte die Hochzeit 1986, und ein Jahr später erblickte ihr gemeinsamer Sohn Christian das Licht der Welt, dem 1992 Töchterchen Ann-Cathrin folgte.

Nach seinen Gesellenjahren bei der Firma WELA in Wandsbek ging es direkt zur Handwerkskammer nach Dortmund auf die Schulbank. – Oh wie fürchterlich langweilig war das bloß! Mit Bestehen der Prüfung wurde der ehemalige KFZ-Mechaniker nun zum Straßenbauermeister! Endlich zurück bei Garbers begann nun der Stress erst richtig!

Der Leiter der Asphaltabteilung Herr Fleck verabschiedete sich in den Ruhestand und Michael übernahm selbstverantwortlich zum 1.1.1991 die Asphaltabteilung. Die Konjunktur zog wieder an und Michael übernahm zusätzlich die Steinsetzerabteilung!

Nun war wieder für ausreichend Arbeit gesorgt…

Am 31.10.2003 wurde Michael Larisch zum Geschäftsführer berufen. Gemeinsam mit Berend Kohlhase leitet er nun die Geschicke der Firma Hermann Garbers.

Ein großer Vorteil ist für ihn heute, dass er während seiner Ausbildung und der Zeit danach alle Abteilungen durchlaufen, und sehr viel praktische Erfahrung im Bereich Steinsetzer, Asphalt- und Rohrleitungsbau erworben hat.